Artikel

Die Illusion der “echten” Realität

holistyczne-podejscie-w-homeopatii
"Man kommt nicht weiter, wenn man nicht über das spricht, was alle wissen. Naiv ist der, der nicht versteht, was das für eine Beleidigung für Leute ist, über etwas zu sprechen, das ihnen fremd ist."

Carl Gustav Jung

Auf meiner Website verwende ich oft die Worte “Potenzial”, “Potenzialität”. Was genau ist dieses „Potenzial?

Potenziale sind alles, was jeder von uns werden konnte oder werden könnte. Dies gilt für die Vergangenheit und für die Zukunft. Es ist eine unaussprechliche Realität, die wir bewusst oder unbewusst entschieden haben, zu realisieren oder nicht zu realisieren.  Potenzial ist immer mit der Möglichkeit der Wahl verbunden. Es bedeutet bedingungslose Freiheit. Es ist die Bewusstseinsfreiheit jedes Menschen, der zu dieser Freiheit bereit ist. Es folgt nicht »aus dem Geben«, »aus dem Gesetz«. Es ist einfach da. Ich möchte betonen, dass dies für die Bewusstseinsebene des Einzelnen gilt, es ergibt sich nicht aus dem Raum: »Ich will es auch!«.

Das Potenzial kann alles sein: winzig, riesig, es kann terrestrisch sein, es kann menschlich sein oder alles übersteigen, was wir kennen. Es kann auch einen Raum haben, die Grenzen unserer Realitätskenntnis zu überschreiten. Es kann sogar die Grenzen unserer Vorstellungskraft überschreiten. Für mich persönlich ist ein Potenzial der offenste und inspirierendste Raum.

Wir müssen erkennen, dass es bei der Potenzialität nicht nur um die Zukunft geht, dass es nicht nur um etwas geht, das nur diesen Bereich betrifft. Normalerweise scheint es uns, dass die Vergangenheit die einzige sichere Dimension ist, dass, wenn etwas passiert ist, es dann auch unveränderlich und absolut das Einzige ist. Schließlich war alles, was in der Vergangenheit passiert ist, nur eines ihrer Potenziale. Es wurde von uns aktiviert und realisiert. Wir fokussierten uns darauf und belebten unsere Wahl mit unserer Energie. Wir sind daran hängen geblieben, wir bleiben darin.

Beachten Sie jedoch, dass hier immer ein “Ich”-Element vorhanden ist. Ich habe es gewählt, ich habe es getan, ich habe es erlebt usw. …

Es stimmt nicht, dass wir Gefangene der Vergangenheit sind. Es ist uns nicht von selbst passiert, wir haben es gewählt, um es zu erschaffen, also können wir es auch aufgeben!

Die Vergangenheit ist voller Potenziale, die genauso, vielleicht dynamischer, manchmal sogar interessanter gewesen wären als die, die wir ausgewählt und erlebt haben. Sie könnten vitaler, energievoller sein und doch im Winterschlaf bleiben. Wieso? – Weil wir sie zum Beispiel nicht beachtet haben und uns nicht mit ihnen beschäftigt haben. Die Realität ist wie ein großer Kuchen, wir haben ein Stück davon genommen und wir verdauen es. Wir verhalten uns darin wie eine Katze, die einem Papierball hinterherrennt, den es gerade bemerkt hat und ganz darin versunken ist…

Die Vergangenheit ist voll von außergewöhnlichen Potenzialszenarien, die, obwohl sie nicht umgesetzt wurden, ihre Dynamik nicht verloren haben. Interessanterweise ist die Vergangenheit nicht das, was in der Vergangenheit passiert ist – sie ist hier und jetzt gegenwärtig. Außerdem: Alle ihre Potenziale stehen uns weiterhin zur Verfügung. Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft sind nicht linear, das eine folgt nicht dem anderen. Es ist nur eine vierdimensionale, begrenzte Wahrnehmung. Stellen Sie sich die Potenziale als Räume vor, die sich in einem Haus befinden. An den Türen, die zu den Räumen führen, befinden sich Schilder mit Aufschriften: Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. Fragen Sie sich, was passieren würde, wenn Sie nicht wüssten, welchen Raum Sie betreten?

Was ist außerhalb des Hauses?

No products in the cart.